Aktuelles/Blog

Neue Leseausweise sind da!


Endlich sind sie da! Alle großen und kleinen Leser*innen können ihren alten Leseausweis beim nächsten Besuch in der Bibliothek im Kulturquartier gegen einen schicken neuen eintauschen! Dabei können die Leser*innen zwischen zwei Varianten auswählen: einer grafisch-minimalistisch-schlichten und einer frech-kreativ-frischen. Und damit nicht wieder der Kassenbon oder das Lineal herhalten muss, gibt es drei Varianten an neuen Lesezeichen gleich gratis dazu!

Musikalisches Residenzgefecht

Das Kulturquartier hat den internationalen Museumtag am 17.5.2020 dazu genutzt, ein musikalisches Werk in Auftrag zu geben und einen überraschenden Film zur Ausstellung im Kulturquartier zu produzieren.

Der Percussionist Michael Rappold hat eigens für die Dauerausstellung zur Landesgeschichte die Komposition „Museo“ für Percussion und Cello erarbeitet. Zu den Klängen von 11 unterschiedlichen Schlaginstrumenten und dem melodiösen, von Beate Richter gespielten Cello, werden Detailaufnahmen von Ausstellungsobjekten gezeigt. Das zeitgenössische und zum Teil wilde Musikstück setzt einen Kontrapunkt zu der gediegenen Inszenierung der Ausstellung und den historischen Exponaten. Das Klang-Bild-Erlebnis ermöglicht ungewöhnliche Perspektiven und rückt Highlights der Ausstellung in ein neues Licht. Es soll Menschen neugierig auf die Objekte machen und dazu ermuntern, auch kleinen Details Beachtung zu schenken.

Michael Rappold ist schon mehrfach als Komponist in Erscheinung getreten. So hat er z.B. eine Auftragskomposition des MDR für das Hörspiel „Die vier Jahreszeiten“ von Roland Schimmelpfennig geschrieben, die Schauspielmusik zu „ Die Jungfrau von Orleans“ und diverse Stücke für das Duo „Bariqqx“ und das „Rhythm Tones Duo“. Beate Richter und Michael Rappold sind in der Neubrandenburger Philharmonie als Orchestermusiker tätig.

 

Den Film auf Youtube ansehen.