Verlängerung!

Digitale Medien kostenfrei für alle aus M-V!

 

Die Onleihe M-V geht in die Verlängerung!

Noch bis Ende März könnt ihr das umfangreiche Angebot auch ohne persönlichen Bibliotheksausweis nutzen.

Romane, aktuelle Sachbücher, Hörbücher für Klein und Groß, schüler-relevante Literatur, Zeitschriften und vieles mehr ganz unkompliziert auf das eigene mobile Endgerät heruntergeladen und los geht's!

Das Angebot gilt für alle Menschen mit einem Wohnsitz in M-V und ist bis zum 31.03.2021 nutzbar. Interessierte registrieren sich für die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern und können dann auf das große digitale Angebot von fast 100.000 Medien zurückgreifen. Nach dem 31.03.2021 erlischt der Zugang automatisch, Folgekosten fallen nicht an.

Die Bibliotheken in M-V leisten damit einen sinnvollen Beitrag zur Eindämmung des Infektionsgeschehens und zum Schutz der Gesundheit. Gleichzeitig kommen Sie ihrem kulturpolitischen Bildungsauftrag auch im Lockdown nach.  

Interessierte registrieren sich bei der Onleihe Mecklenburg-Vorpommern unter: anmeldung.onleihe-mecklenburg-vorpommern.de

Weitere Informationen erhalten Sie über support@onleihe-mecklenburg-vorpommern.de

Zurück

Aktuelles/Blog

Verlängerung!

 

Die Onleihe M-V geht in die Verlängerung!

Noch bis Ende März könnt ihr das umfangreiche Angebot auch ohne persönlichen Bibliotheksausweis nutzen.

Romane, aktuelle Sachbücher, Hörbücher für Klein und Groß, schüler-relevante Literatur, Zeitschriften und vieles mehr ganz unkompliziert auf das eigene mobile Endgerät heruntergeladen und los geht's!

Das Angebot gilt für alle Menschen mit einem Wohnsitz in M-V und ist bis zum 31.03.2021 nutzbar. Interessierte registrieren sich für die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern und können dann auf das große digitale Angebot von fast 100.000 Medien zurückgreifen. Nach dem 31.03.2021 erlischt der Zugang automatisch, Folgekosten fallen nicht an.

Die Bibliotheken in M-V leisten damit einen sinnvollen Beitrag zur Eindämmung des Infektionsgeschehens und zum Schutz der Gesundheit. Gleichzeitig kommen Sie ihrem kulturpolitischen Bildungsauftrag auch im Lockdown nach.  

Interessierte registrieren sich bei der Onleihe Mecklenburg-Vorpommern unter: anmeldung.onleihe-mecklenburg-vorpommern.de

Weitere Informationen erhalten Sie über support@onleihe-mecklenburg-vorpommern.de

Eisenbahn-Fans aufgepasst!


Besonders bei Eisenbahn-Liebhabern wird das Herz höherschlagen! Ende 2020 erreichte uns eine Schenkung des Rostockers Jürgen Reimer, der sich intensiv mit der Geschichte der mecklenburg-strelitzer Eisenbahn beschäftigt hat. Insbesondere interessierte sich Reimer für die Mecklenburgische-Friedrich-Wilhelm-Eisenbahn-Gesellschaft, die 1894 gegründet wurde und ein über 100 km langes Streckennetz zwischen Neustrelitz, Wesenberg, Mirow und Feldberg betrieb.  

Der gebürtige Mirower forschte in sämtlichen zugänglichen Archiven des Landes. Informationen hielt er handschriftlich fest oder fotografierte sie aus Büchern oder Zeitschriften ab. Kopierer oder Scanner, mit denen wir heute gedruckte Texte und Bilder digitalisieren, waren zu der Zeit noch nicht üblich.

Die Sammlung umfasst unzählige Text- und Bilddokumente und erweitert den Fundus des Karbe-Wagner-Archivs zur Geschichte der Eisenbahn um interessantes Material. Besonders Abbildungen vom Eisenbahngelände und von Zügen aus DDR-Zeiten waren bisher rar, denn diese durften nur mit einer speziellen Genehmigung fotografiert werden.

Auch Christiane Weigt, die das Karbe-Wagner-Archiv im Kulturquartier betreut, stößt beim Sichten und Sortieren auf einige schöne Überraschungen “Neben Material zur Eisenbahn-Geschichte sind in dieser Sammlung Fotos von Orten, wie Mirow, Feldberg, Woldegk oder Neustrelitz aus den 1980er Jahren sehr interessant, denn davon haben wir bisher nur wenige in unserem Archivbestand.“ so die Archivarin. Interessierten gewährt sie auf Anfrage gern Einblicke und natürlich darf auch von unserem Kopierer Gebrauch gemacht werden, wenn Sie Ihre Forschungen zu Hause fortführen möchten.

Anfragen unter 03981 23909-30 oder per Mail an: kwa@kulturquartier-neustrelitz.de

30. Annalise-Wagner-Preis


„Wir müssen unser Gedächtnis an die Geschichte wachhalten, denn ohne dieses Gedächtnis können wir unser Heute nicht begreifen.“ Annalise Wagner (1903-1986)

Bereits zum 30. Mal wird in diesem Jahr der Annalise-Wagner-Preis vergeben. Autor*innen von wissenschaftlichen, populärwissenschaftlichen oder belletristischen Texten aller Gattungen und Genres können sich dafür bis zum 1. März 2021 bewerben oder vorgeschlagen werden. Einzige Bedingung: Der Text sollte einen inhaltlichen Bezug auf das Gebiet der historischen Region „Mecklenburg-Strelitz“ bzw. „Stargarder Land“ im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte haben oder von Autorinnen oder Autoren verfasst worden sein, die in dieser Region leben.


Kurz nach dem Tod von Annalise Wagner entstand die gleichnamige Stiftung, die seitdem den Preis jährlich ausschreibt und somit die weitere Aufarbeitung der mecklenburgischen Kulturgeschichte unterstützt und fördert.


Weitere Infos zur Ausschreibung findet ihr hier: www.annalise-wagner-stiftung.de