Museum & Ausstellungen


 

Dauerausstellung

In vier Ausstellungsräumen wird die spannende und wechselvolle Geschichte des Landes Mecklenburg-Strelitz von der Entstehung bis heute erzählt. Die einzigartige Schau präsentiert eine Auswahl von von rund 800 Exponaten aus den Beständen bedeutender privater und öffentlicher Kunstsammlungen und Archive. Darunter befinden sich auch eine Vielzahl von Ausstellungsstücken aus dem ehemaligen Neustrelitzer Residenzschloss, die zum Bestand des 1973 von Annalise Wagner (1903-1986) eröffneten Neustrelitzer Stadtmuseums gehörten.

An über zwanzig Medienstationen kann sich der Besucher zahlreiche in Ton und Film festgehaltene Zeitdokumente erschließen. Hierzu gehört auch ein virtueller Rundgang durch das 1945 zerstörte Neustrelitzer Residenzschloss.

 

Sonderausstellung

Eröffnung: 15. September 2018 | 15:00 Uhr

LEBENSZEICHEN
Gertraud Wendlandt
Skulpturen und Zeichnungen
Aus der Sammlung Archiv Bildende Kunst-MSE

„Liegende mit aufgestelltem Bein“, „Die Unnahbare“ oder „Die Sonne blendet“. Die Damen mit diesen Namen, die sonst u.a. den Skulpturengarten in Alt Schönau bevölkern, werden ab dem 16. September 2018 das Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz liegend, sinnend, sich anlehnend mit ihrer Anwesenheit bereichern und bis zum 18. November 2018 bleiben. Die Bildhauerin Gertraud Wendlandt schuf sie und das Archiv Bildende Kunst MSE stellt nun Arbeiten aus ihrem Vorlass im Sonderausstellungsraum in der Schloßstraße 12/13 aus. Wendlandts Bronzegüsse strahlen eine in sich ruhende und wie gemeißelte Zufriedenheit aus. Jeden Tag muss Gertraud Wendlandt schaffen, sonst ist sie nicht glücklich. Des Weiteren gehören beindruckende Kohlezeichnungen der Künstlerin zur aktuellen Ausstellung
Die gebürtige Altentreptowerin hat ihr Handwerk in den 1970er Jahren bei Werner Stötzer an der Kunsthochschule Berlin Weißensee gelernt. Davor arbeitete sie im Malsaal des Friedrich-Wolf-Theaters Neustrelitz. Gertraud Wendlandts Figuren haben seither zahlreiche Ausstellungen bereichert, ob in der Kunstsammlung Neubrandenburg, der Klostergalerie Ribnitz Damgarten oder im Torhaus Wellingsbüttel in Hamburg.

Ausstellung: 16. September bis 11. November 2018, täglich 10 bis 18 Uhr

 


"Sich Anlehnende", Gertraud Wendlandt
Foto: Georg Krause, Fotograf

Eintritt: 2 € ermäßigt 1 €

 

AUSSCHREIBUNG

Melden Sie sich noch bis zum 1. November 2018 unter presse@kulturquartier-neustrelitz.de oder schriftlich bei Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz gGmbH, Schloßstraße 12/13, 17235 Neustrelitz für die zweite Laienkunstschau an. Der Neustrelitzer Seniorenrat organisiert gemeinsam mit seinen Partnern Kinder-und Jugendkunstschule Neustrelitz e.V., Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz gGmbH, der Volkshochschule Mecklenburgische Seenplatte und dem Familienzentrum Neustrelitz e.V. eine Kunstausstellung in den Räumen des Kulturquartiers.
Das Thema der Ausstellung ist „Mein liebstes Werk“. Die Ausstellung umfasst die Bereiche Malerei und Grafik sowie eine Sonderschau mit Skulpturen und Angewandter Kunst (Kunstgewerbearbeiten). Sie findet vom 27. Januar bis 03. März 2019 statt und ist während der Öffnungszeiten des Kulturquartiers entsprechend der Entgeltordnung zugänglich.