Museum & Ausstellungen

Veranstaltungen Januar 2018

Mo. | 29. Januar 2018 | 10 bis 16 Uhr | Daniel-Sanders-Saal  Gedankenaustausch zum Schloss-Areal in Neustrelitz   

mehr

 

Dauerausstellung

In vier Ausstellungsräumen wird die spannende und wechselvolle Geschichte des Landes Mecklenburg-Strelitz von der Entstehung bis heute erzählt. Die einzigartige Schau präsentiert eine Auswahl von von rund 800 Exponaten aus den Beständen bedeutender privater und öffentlicher Kunstsammlungen und Archive. Darunter befinden sich auch eine Vielzahl von Ausstellungsstücken aus dem ehemaligen Neustrelitzer Residenzschloss, die zum Bestand des 1973 von Annalise Wagner (1903-1986) eröffneten Neustrelitzer Stadtmuseums gehörten.

An über zwanzig Medienstationen kann sich der Besucher zahlreiche in Ton und Film festgehaltene Zeitdokumente erschließen. Hierzu gehört auch ein virtueller Rundgang durch das 1945 zerstörte Neustrelitzer Residenzschloss.

Sonderausstellungen

02. Dezember bis 18. Januar 2018 | Sonderausstellungsraum
täglich 10 bis 18 Uhr

Weihnachtsausstellung 2017

Die Weihnachtsausstellung im Kulturquartier präsentiert vom 2. Dezember 2017 bis zum 18. Januar 2018 die Weihnachtsteller der ältesten Porzellanmanufaktur Dänemarks, der Royal Kopenhagen. Die Produktion der Weihnachtsteller beginnt dort im Jahr 1908 und wird seither jährlich bis heute fortge­führt. Die ersten Sammelteller der Manufaktur entwirft der Porzellangestalter Chri­stian Thomsen. Seine Schöpfungen erringen auf der Mailänder Kunstgewerbemesse 1908 eine Goldmedaille. Besonderen Reiz erfährt die Herstellung der Teller mit der Anwendung der von Arnold Krog erfundenen kobaltblauen Unterglasur. Als künstlerischer Direktor der Royal Kopenhagen erhält Krog im Jahr 1900 auf der Weltausstellung in Paris den Großen Preis für Angewandte Kunst.
Von Beginn an wird das Motiv für den jährlichen Weih­nachtsteller von Mitarbeitern der Royal Kopenhagen vorgeschlagen und dann von den Künstlern im Haus umgesetzt. Bis zum Jahr 1941 entsteht eine kleine Aufla­ge der Weihnachtstellerserie mit der Unterschrift „Weihnachten“ plus der Jahreszahl in fast allen europäischen Sprachen. Von 1959 bis 1995 werden die Motive der Weinachtsteller maßgeblich durch den  Künstler Sven Vestergaard geprägt, der bereits im Alter von 16 Jahren als Porzellanmaler in das Unternehmen eintritt.
Das Unternehmen Royal Kopenhagen expandiert seit Beginn der 1970er Jahre deutlich. 1972erwirbt sie den dänischen Silberhersteller Georg Jensen.  Es folgen 1985 der Zusammenschluss mit dem Tafelglashersteller Holmegaard und  1987 die Übernahme der bereits 1853 gegründeten Porzellanmanufaktur Bing & Grøndahl, deren Produktion von Weihnachtstellern ebenfalls bis heute weitergeführt wird.

Eintritt: 2 € ermäßigt 1 €