Meilenstein 3

24.09.2011, Neustrelitz

„Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz“ ist der neue Name für das Kulturhistorische Zentrum, das zurzeit in der Alten Post in Neustrelitz entsteht. Diese neue Dachmarke für Kultur, Geschichte und Bildung des Landes Mecklenburg-Strelitz wirbt ab sofort auch mit einem eigenen Logo: ein Hörner-Zeichen, das in origineller Weise sowohl die Geschichte des Postgebäudes als auch die Geschichte des Landes Mecklenburg-Strelitz aufnimmt. Aus Posthörnern und den Stierhörnern aus den Wappen von Mecklenburg-Strelitz und Neustrelitz werden „Kulturhörner“, die zusammen mit der Farbe Türkisblau im Logo für Wiedererkennbarkeit sorgen. In der Werbung, in den Ausstellungen, auf Internetseiten, Eintrittskarten, Verpackungen, aber auch auf Ausstattungsgegenständen werden sie zu sehen sein. Frech, freundlich und selbstbewusst sei das Erscheinungsbild, das alle im Kulturquartier angesiedelten Bereiche vereinen soll, erläutert Alexander Fleischmann von der Leipziger Agentur kocmoc.net gestern vor dem Ausschuss für Kultur und Tourismus der Stadtvertretung Neustrelitz. Form und Farben sollen helfen, mehr junge Menschen für das zu begeistern, was dort passieren soll und was sich in der neuen Werbezeile „sehen.hören.lesen.genießen“ ausdrückt.

Im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz werden das Museum, das Karbe-Wagner-Archiv, die Stadtbibliothek als bestehende städtische Einrichtungen zusammengeführt und durch weitere kulturelle Institutionen, darunter die Bibliothek der Stiftung Mecklenburg, ergänzt. Der Begriff Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz steht nicht nur für den künftigen Kulturstandort auf dem Grundstück der Alten Post, der aus dem denkmalgeschützten Haus, einem Neubau und einem attraktiven Hofbereich bestehen wird. Neben dem Markt und dem Hafenquartier ist Kulturquartier auch ein Synonym für das kulturell geprägte Umfeld in der Schloßstraße und im angrenzenden Schlossgarten, das attraktive touristische Angebote in der Neustrelitzer

Innenstadt bereit hält, wie der Amtsleiter für Wirtschaft und Kultur, Frank Fechner, hervorhob. Parallel zur baulichen geht zurzeit die inhaltliche Vorbereitung des Kulturquartiers weiter. Das neue Erscheinungsbild wird jetzt in das Ausstellungskonzept und das Leitsystem im neuen Haus einbezogen. Außerdem wird eine Imagebroschüre erarbeitet, mit der unter anderem Sponsoren und weitere Partner über das Kulturquartier informiert und zur Unterstützung gewonnen werden sollen.

(Petra Ludewig, Strelitzer Echo 19/2011)

 





Stadt Neustrelitz

Die ehemalige Residenzstadt des Gro?herzogtums Mecklenburg-Strelitz geh?rt heute zu den f?hrenden Kulturst?dten der Mecklenburgischen Seenplatte.

Zur offiziellen Homepage der Stadt

Kontaktformular

Haben Sie Anregungen oder Fragen zum Kulturquartier?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 
 
Kontakt   Presse   Startseite  
Neustrelitzer Kultur unter einem Dach
 
 
 
 
 
 
Jetzt Newsletter bestellen
Wir informieren Sie ?ber das Projekt.